Gesunde Ernährung im Alter

Unter der richtigen Ernährung älterer Menschen versteht man eine Diät, die den Energiebedarf und die Anforderungen für die essentiellen Nährstoffe erfüllt, aber zugleich das Risiko von chronischen Krankheiten im Zusammenhang mit Ernährungsfaktoren reduziert. Da die Alterung zu bestimmten Veränderungen in der Funktion des Verdauungssystems führt, sollte die Ernährung älterer Menschen den allgemeinen Empfehlungen einer gesunden Ernährung, ihrem Energiebedarf und ihrer körperlichen Aktivität entsprechen. Der häufigste Fehler ist eine übermäßige Aufnahme von Salz, Zucker, Weißmehl und gesättigten Fetten, die das Auftreten der Krankheit im Alter, und damit die funktionelle Behinderung begünstigen. Um diese falschen Essgewohnheiten der älteren Menschen zu ersetzen, ist die Anwendung der s.g. acht diätetischen Regeln für ältere Menschen empfohlen.

Mit zunehmendem Alter nimmt der Wassergehalt des Körpers allmählich ab. Daher ist es notwendig, mindestens acht Gläser ungesüßte und nicht gefettete Flüssigkeit täglich einzunehmen, besonders in einem höheren Alter. Es muss aber auch sichergestellt sein, dass diese Wassermenge nicht bereits durch flüssige Lebensmittel ausgeglichen wurde.

Die acht Essensregeln für ältere Menschen

Wie schon oben erwähnt, gibt es besondere Regeln für die Speisen im Alter, die man befolgen sollte. Sie werden meistens in der Form einer Tabelle aufgelistet. Dazu zählen folgende Sachen:

1. Im hohen Alter sollten, nach den allgemeinen Empfehlungen, eine gesunde Ernährung und die körperliche Aktivität im Einklang sein. Dazu können diese Regeln behilflich sein.

2. Ein älterer Mensch sollte jeden Tag verschiedene Speisen einnehmen, mit einem obligatorischen Frühstück. Dazu kommen noch Früchte und fettfreie Milchprodukte. Zum Mittagessen wird viel Gemüse und Fisch empfohlen, mit höchstens einem Deziliter Rotwein. Das Abendessen sollte sehr klein sein und spätestens drei Stunden vor dem Schlafengehen eingenommen werden, vorzugsweise zur gleichen Zeit jeden Tag.

3. Ein älterer Mensch sollte täglich acht Gläser Wasser einnehmen, oder eine andere ungesüßte Flüssigkeit, die die Aufnahme von flüssigen Lebensmitteln reduziert.

4. Die Einnahme von Obst, Gemüse, und integralem Getreide sollte vergrößert werden.

5. Rotes Fleisch muss durch Geflügel ohne Haut und insbesondere durch Fisch ersetzt werden.

6. Es wird eine normale Einnahme von fettarmer Milch, fettarmem Käse, Joghurt, Kefir, Tofu und Nüssen empfohlen.

7. Insbesondere sollte die Aufnahme von Salz, Zucker, Weißmehl und Fett in Lebensmitteln begrenzt werden.

8. Die Aufnahme von Brokkoli, Blumenkohl, Rosenkohl, Roter Bete, roter und weißer Zwiebeln, Sojaprodukten und Kürbiskernen sollte erhöht werden, da diese Lebensmittel den Körper gesund machen.

Die richtige Zubereitung von Speisen

Bei der Zubereitung von Lebensmitteln sollte ein besonderer Wert auf die Erhaltung besonders wertvoller Teile der Lebensmittel gelegt werden, wie es beispielsweise Vitamine sind. Im hohen Alter ist es ratsam, Lebensmittel zu essen, die sehr kurz gekocht sind und nicht gebraten oder paniert werden. Jeden Tag sollten frische Lebensmittel zubereitet werden, damit alle wertvollen Nahrungsstoffe erhalten werden. Es ist wünschenswert, so viel rohes Gemüse und Früchte wie möglich zu essen und insbesondere sollte die Verwendung von bereits verwendeten Ölen vermieden werden. Suppen und Eintöpfe werden empfohlen, weil sie die idealen Speisen für ältere Menschen sind. Diese Speisen sollten aber nicht zu stark gesalzen oder gewürzt sein sollte, weil die meisten Gemüsearten natürliche Salzgehalte enthalten. Die Suppen sind besonders für diejenigen Menschen geeignet, deren Zähne schon ausgefallen sind.